Seventh-Day Adventist Church

Kirche in Heinsberg

Menu
Bipowered

Feinde

Wie erwartet Gott, daß man seine Feinde behandelt? Die Bibel sagt in Lukas 6, 27-36 (Simon): „Ich aber sage euch, die ihr zuhört: Liebt eure Feinde, handelt gut an denen, die euch hassen, segnet, die euch verfluchen, betet für die, welche euch schmähen. Wer dich auf die Wange schlägt, dem biete auch die andere hin, und dem, der dir das Obergewand wegnimmt, verweigere auch dein Untergewand nicht. Jedem, der dich bittet, gib, und von dem, der dir das deine nimmt, fordere es nicht zurück. So wie ihr wollt, daß euch die Menschen behandeln, ebenso behandelt auch ihr sie. Wenn ihr liebt, die euch lieben, welcher Dank ist da für euch? Denn auch die Sünder lieben, die sie lieben. Wenn ihr denen Gutes erweist, die euch Gutes tun, welcher Dank ist da für euch? Dasselbe tun auch die Sünder. Wenn ihr denen leiht, von denen ihr es wieder zu empfangen hofft, was für Dank ist es euch? Auch Sünder leihen Sündern, damit sie Gleiches wieder erhalten. Doch liebt eure Feinde und erweist Gutes und leiht, ohne etwas wieder zu erhoffen; und euer Lohn wird groß sein, und ihr werdet Söhne des Höchsten sein, denn er ist gütig auch gegen die Undankbaren und Lasterhaften. Werdet barmherzig, wie euer Vater barmherzig ist.“

Ein Feind sollte ehrenhaft behandelt werden. Die Bibel sagt in Matthäus 5, 25: „Vertrage dich mit deinem Gegner sogleich, solange du noch mit ihm auf dem Weg bist, damit dich der Gegner nicht dem Richter überantworte und der Richter dem Gerichtsdiener und du ins Gefängnis geworfen werdest.“

Freuen sie sich nicht darüber, wenn ihre Feinde in Schwierigkeiten sind. Die Bibel sagt in Sprüche 24, 17-18: „Freue dich nicht über den Fall deines Feindes, und dein Herz sei nicht froh über sein Unglück.“

Was meint es „feurige Kohlen zu sammeln?” Die Bibel sagt in Römer 12, 20: „Vielmehr, wenn deinen Feind hungert, gib ihm zu essen; dürstet ihn, gib ihm zu trinken. Wenn du das tust, so wirst du feurige Kohlen auf sein Haupt sammeln.“ Mit anderen Worten ausgedrückt, er wird sich schämen müssen, für das was er Unrechtes an ihnen getan hat.

Gott gewährt uns Schutz vor Feinden. Die Bibel sagt in Psalm 18, 47-48: „Der Gott, der mich errettet von meinen Feinden. Du erhöhst mich über die, die sich gegen mich erheben; du hilfst mir von den Frevlern.“